Willkommen im SHIFTPHONES Wiki!

Wir arbeiten aktuell daran, euch die wichtigsten Infos hier darzustellen. Hast du noch Fragen, dann schau im Forum vorbei.
Wechseln zu: Navigation, Suche

drahtlose Datenübertragung

< SHIFT7‎ | FAQ
Version vom 23. August 2016, 16:12 Uhr von Benharder (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Unter Mithilfe von Supportern ist dieses Tutorial zum Thema "drahtlose Datenübertragung SHIFT7" entstanden.

VIDEO-Tutorial

Video-Autor: Oliver Heun

               loading... 


TEXT-Tutorial

Text-Autor: Detlef Raatz

Drahtlose Datenübertragung

Welche Möglichkeiten gibt es generell?

- MOBILFUNKNETZ

– ist die Verbindung mittels einer SIM Karte über das Mobilfunknetz ( D1, D2, O2 oder E-Plus). Damit kann man telefonieren und auf das Internet zugreifen. Welches Netz man nutzt ist abhängig von wem man die SIM-Karte bezogen hat. Die Verbindungen sind immer mit Kosten verbunden.


- WLAN

– ist die Verbindung über einen Router oder öffentlichen Hotspot (ist im Prinzip ja auch ein Router). Mit der Telefonfunktion des Shifts kann man hierbei nicht telefonieren. Telefonie wie z. B. Skype wird mittels anderer Apps durchgeführt, dies ist im klassischen Sinn auch keine Telefonie. Hierüber lassen sich im LAN (lokales Netz) DLNA (Digital Living Network Alliance) zertifizierte Geräte im weitesten Sinne steuern.


- TETHERING & MOBILER HOTSPOT

– ist im Prinzip die Abänderung des Shifts in einen Router. Das Shift agiert wie ein Router und ermöglicht anderen Geräten über das Mobilfunknetz eine Verbindung zum Internet aufzubauen.


- VPN

– VIRTUAL PRIVATE NETWORK ist eine sichere Verbindung zu einem lokalen Netzwerk über das Internet. Verbindet man z. B. das Shift über das Internet mit seinem LAN zu Hause, ist es genauso, als ob das Shift direkt im LAN angemeldet ist


- BLUETOOTH

– Ist eine Verbindung zwischen zwei Geräten, die sich in einem Radius von ca. 10m befinden müssen. Wird z. B. zur Verbindung eines Headsets oder eines Autos eingesetzt.


- NFC

– die Nahfeldkommunikation ( Near Field Communication) ist ein Übertragungsstandard über Funk bei einem Abstand von wenigen Zentimetern. Sie wird bislang hauptsächlich für die Bezahlung geringer Beträge eingesetzt, ist aber noch nicht so weit verbreitet. Auch das SHIFT7 besitzt kein NFC.


Vorgang:

Wir wollen uns jetzt die Konfiguration der einzelnen Möglichkeiten betrachten. VPN und NFC werden wir allerdings außen vor lassen, das SHIFT7 kein NFC besitzt, und VPN nicht ganz so einfach zu installieren ist. Wir werden VPN in einem eigenen Artikel bearbeiten.


Mobilfunknetz
Datenver2.jpg
Beginnen wir mit dem Mobilfunknetz:

Gehen wir zu Einstellungen/Drahtlos&Netzwerke und wählen dort SIM-VERWALTUNG dann haben wir die Möglichkeit, vorausgesetzt es sind zwei SIM-Karten eingelegt, festzulegen, über welche der Karten der Datenverkehr und der Telefonverkehr stattfinden soll. Die eigentlichen Verbindungsdaten (Telefonanbieter, SMS/MMS Zugänge) werden beim Einlegen der SIM-Karte automatisch installiert. Man kann auch den Datenverkehr über das Mobilfunknetz abschalten.



WLAN
Datenver3.jpg
Um das WLAN zu konfigurieren. gehe zu Einstellungen/Drahtlos&Netzwerke und wähle WLAN. Vorausgesetzt, du hast WLAN aktiviert (blauer Schalter muss auf I stehen) werden dir hier alle momentan verfügbaren WLANs, und alle mit denen du schon mal eine Verbindung aufgebaut hast, angezeigt. Anhand des Textes, der unterhalb der WLANs steht, kannst du sehen, mit welchem du verbunden bist, welches nicht in Reichweite ist, und die Art der Verschlüsselung.





Datenver4.jpg
Um sich mit einem noch nicht bekannten WLAN zu verbinden, tippe auf das WLAN. Hier musst du jetzt das Passwort für den Router eingeben. Setzt du einen Haken bei PASSWORT ANZEIGEN, wird dir das Passwort beim Eingeben desselben angezeigt. Das hat den Vorteil, dass du eher Eingabefehler erkennen kannst. Hast du dann auf VERBINDEN getippt wird das Passwort später nicht mehr angezeigt, es ist nur eine Eingabehilfe.







Tethering & mobiler Hotspot
Datenver10.jpg
Um das Shift zu einem Router zu machen, gehe zu Einstellungen/Drahtlos&Netzwerke tippe auf MEHR... und wähle Tehtering&mobiler Hotspot






Datenver11.jpg
Hier kannst du jetzt auswählen, welche Verbindungsart du nehmen möchtest. Zur Auswahl stehen WLAN-HOTSPOT, BLUETOOTH-TETHERING UND USB-TETHERING. Das praktischste ist eigentlich der WLAN-HOTSPOT, hierbei ist die Entfernung sehr viel größer und du hast eine bessere Verschlüsselung, nämlich wie bei deinem Router.




Bei HOTSPOT & TETHERING EINSTELLUNGEN kann die Art der IP-Vergabe festgelegt werden. Es gibt IPv4 oder IPv4&IPv6. Du kannst IPv4 stehenlassen.


Datenver13.jpg Tippe jetzt auf WLAN-HOTSPOT um dort die notwendigen Einstellungen vorzunehmen. Die wichtigste ist WIFI HOTSPOT EINSTELLEN (im Bild ist das setup WIFI Hotspot).

Die NETZWERK SSID ist der Name, der angezeigt wird. Dieser kann beliebig verändert werden.

Bei Sicherheit sollte WPA2 PSK gewählt werden, da dies die sicherste Verschlüsselung ist.

PASSWORT kann beliebig eingegeben werden, dieses muss auf den Geräten, welche das Shift als Router nutzen wollen, als Passwort dann eingetragen werden.

Datenver12.jpg



Bluetooth
Datenver9.jpg
Um jetzt Bluetooth einrichten zu können, gehe zurück zu Drahtlos & Netzwerke und tippe auf Bluetooth. Tippt man auf die 3 Punkte oben rechts, öffnet sich ein Menü mit Einstellungen, die selbsterklärend sind.






Screenshot 2015-03-10-12-23-53.jpg

Das Shift hatte zwar begonnen nach Bluetooth Geräten zu suchen, aber in der Regel wird es keines finden, da die Sichtbarkeit der Geräte normalerweise ausgeschaltet ist. Um mehr, als nur mal eine Datei zu transferieren, muss man zunächst ein sogenanntes Pairing durchführen. Als Beispiel wollen wir hier eine Verbindung zu einem Auto beispielhaft durchführen. Gehe jetzt also zum Auto und schalte die Funktionen der Multifunktionsgeräte ein. Wie das geht und ob das Auto es kann muss man der Bedienungsanleitung entnehmen. Irgendwo bei den Einstellungen des Autos muss die Bluetooth Funktion sein. Beim Shift bist du noch im Bereich Bluetooth und tippst dort auf das Feld, um das Shift für 2min sichtbar zu schalten. Gleichzeitig lässt du das Auto nach Bluetooth Geräten suchen, und es wird dir dort das Shift angezeigt. Jetzt musst du die Funktion VERBINDEN beim Auto wählen und erhältst in der Regel einen Zahlencode, den du dann beim Shift eingeben musst, ein entsprechendes Fenster wird geöffnet. Das Pairing geht sinngemäß auch anders herum. Solltest du das beim ersten Mal aus Zeitgründen nicht schaffen, dann einfach den Vorgang wiederholen. Ist das Pairing durchgeführt werden sich beide Geräte automatisch verbinden, wenn sie in Reichweite des anderen Gerätes kommen. Das heißt: Wenn du mit deinem Handy in der Tasche ins Auto steigst, wird es sich mit dem Auto verbinden und du kannst mittels der Funktionen des Autos z. B. Telefongespräche empfangen und auch selber aufbauen. Es wird dir in der Regel auch das Telefonbuch im Auto angezeigt, aus dem du eine Nummer wählen kannst. Die bekannten Bluetooth Geräte sind dann auch in der Liste aufgeführt. Im Bild sind z. B. ein Auto und ein Headset bekannt. Es gibt dann noch Einstellmöglichkeiten bei den aufgeführten bekannten Geräten. Was man im Detail genau eingeben muss, und welche Möglichkeiten es gibt, sind so vielfältig, dass man sie nicht alle hier beschreiben kann. Das Prinzip ist aber eigentlich immer gleich, wobei z. B. bei Headsets häufig die Eingabe eines Codes entfällt.



Datenverbrauch
Datenver6.jpg Es gibt bei Drahtlos & Netzwerke noch den Bereich Datenverbrauch. Dort bekommt man Informationen über den Datenverbrauch, man kann hier eigentlich keine Einstellungen vornehmen. Die einzige Ausnahme ist die, dass im Bereich Mobiler Datenverkehr eine Warnschwelle und/oder ein Limit festgelegt werden kann. Bei der Warnschwelle gibt es einen Warnton, beim Limit wird der Mobile Datenverkehr abgeschaltet. Man muss nur einfach die gelbe bzw. rote Linie verschieben. Screenshot 2015-03-10-12-20-01.jpg


Off Topic

Jetzt noch was für Freaks, wer Lust hat kann es ja mal ausprobieren. Eigentlich macht es keinen Sinn, zeigt aber auf, was man alles so machen kann. Verbinde das Handy über Bluetooth mit dem Auto, stelle eine VPN Verbindung über das Mobilfunknetz mit deinem Router zu Hause her, und greife dort auf ein NAS auf deine Musik zu. Streame sie jetzt auf das Autoradio. Du hörst dann im Auto die Musik, die bei dir zu Hause gespeichert ist. Viel Spaß.